ABUTools von L&R vereinfacht Kran-Produktion bei ABUS

konkret Success Story ABUS

Der Inbetriebnahme-Termin steht bereits, aber noch nicht alle Anforderungen an die zu entwickelnde Software.
Und nun?
Dynamische, innovative und zeitkritische Projekte verlangen nach einer ebenso strukturierten wie flexiblen Vorgehensweise, bei der Änderungen und Anpassungen auch noch während der Umsetzung möglich sind.

Um schnell konkrete Ergebnisse erzielen zu können, wurde die Konfigurier- und Parametriersoftware „ABUTools“ in Iterationen entwickelt. Nach der Definition und Priorisierung notwendiger und gewünschter Funktionen in einem gemeinsamen Anforderungs-Workshop starteten mehrere Entwicklungszyklen. An deren Ende stand stets ein lauffähiges System zur Verfügung, das im nächsten Intervall verfeinert bzw. erweitert wurde.

Das Ergebnis: Durch die Anpassung bzw. Neuentwicklung diverser Software-Komponenten können bestehende und neu hinzu gekommene Systeme (z. B. SPS) bei ABUS nun miteinander kommunizieren.
Mit ABUTools von Lachmann & Rink kann die Steuerung der ABUS Kransysteme schneller konfiguriert werden – das bedeutet auch: kürzere Durchlaufzeiten und höhere Stückzahlen.

Lesen Sie die komplette Erfolgsgeschichte im neuen konkret „Success Story ABUS“.

Zurück