Automatisierung – ganz individuell

 

 

 

Die Steuerung ist das Herzstück von Maschinen, Anlagen und Geräten. Oftmals kommen hierbei standardisierte Lösungen in Form von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) zum Einsatz.

Geht es um kundenspezifische Umsetzungen und damit um ganz individuelle und komplexe, rechnerintensive Lösungen, stoßen Standards an ihre Grenzen.
Genau hier setzen die Entwickler von Lachmann & Rink an – mit bedarfsgerecht entwickelter Software für die besonderen Anforderungen unserer Kunden.
Von automatisierten Abläufen bis hin zu intelligenten und selbstlernenden Systemen.

Anwendungsbeispiel: Intelligentes Transportfahrzeug Transmodul

Das Transmodul – ein einachsiger, schienenbasierter Transportroboter mit induktiver Energieversorgung sowie Daten-/ Signalübertragung per Funk und einfachen, wechselbaren Formatteilen – ist das weltweit erste wirklich flexible Transportsystem in Verpackungsmaschinen. Wo bisher starre Transportbänder und aufwendige mechanische Transportachsen dominieren, eröffnet das Transmodul ganz neue Perspektiven. Dank seiner Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sorgt das Transmodul für mehr Effizienz und Sicherheit im Verpackungsprozess.
Ausgezeichnet mit dem Innovationspreis-IT 2015.

Besonderheiten:

  • Schienenbasierte Lösung
  • Flexibel und anpassungsfähig
  • Effizienter als andere Transportlösungen
  • Schnellere Formatwechsel für rentableres Arbeiten


Das Transmodul ist eine gemeinsame Entwicklung der Schubert GmbH, Schubert System Elektronik GmbH, Bosch Rexroth AG, Paul Vahle GmbH & Co. KG, Götting KG und Lachmann & Rink GmbH.

> mehr erfahren

Anwendungsbeispiel: Steuerungsmodul UNI 5

Die Gerhard Schubert Verpackungsmaschinen GmbH, Crailsheim, verfolgt seit über 25 jahren eine innovative Steuerungs-Philosophie ihrer Anlagen. Als Herzstück der Maschinensteuerung kann die Rechnerbaugruppe UNI5 in acht applikationsbezogenen Ausführungen konfiguriert werden – je nach bedarf bzw. steuerungstechnischer Funktionalität der Verpackungsanlage, z. b. zum Verfahren des Transportroboters TM, zum Positionieren von Achsen oder zur Kommunikation mit Ein-/ Ausgabe-Einheiten. Die Baugruppe ist eine typisch kundenspezifische Entwicklung: die Produktidee kommt vom Maschinenbauer, die hardwareseitige Konzeption und Realisierung verantwortet Schubert System Elektronik und Lachmann & Rink zeichnet für die Erstellung und Implementierung der kompletten Software verantwortlich.

Besonderheiten:

  • Low-Power-Design
  • Interfaces: SERCOS, Signalbus
  • LAN: Ethernet
  • Erweiterungen: PCI
  • Feldbusse: ASI, CAN
  • Uploader, bIOS, General Software
  • Individuell konfigurierbare Aggregate